Frauen

iranische Studentinnen protestieren gegen Hijab

Das gesetzlich vorgeschriebene Tragen des Hijab findet immer weniger Akzeptanz unter jungen iranischen Frauen. Nach den neuerlichen Versprechen des "Präsidenten" Rohani verlangen immer mehr Menschen nach Lockerungen der repressiven Vorschriften in der "Islamischen Republik".
  • Freigegeben in Frauen

Iran verbietet Frauen in der Werbung

Laut der Nachrichtenagentur MEHR hat das Ministerium für islamische Kultur die Druckereien im Iran angewiesen, keine Plakate, Werbefotos, Zeitungsanzeigen , usw. zu drucken, auf denen Frauen abgebildet sind . Die iranischen Gesetze verbieten das, so das Ministerium.
  • Freigegeben in Frauen

Mode in Teheran

Mit dem Start der sogenannten Islamischen Republik Iran in 1979 war es iranischen Frauen nicht mehr möglich, sich nach eigenen Vorstellungen zu kleiden. Nach dem Willen des Regime und besonders Chomeniies gab es nur zwei Möglichkeiten: den Chador  oder das schwarze Tuch,kombiniert mit langen schwarzen Kleidungsstücken, das alles bedeckten, außer dem Gesicht. Die meisten iranischen Frauen bevorzugten das Kombinationskleidungsstück, um wenigstens etwas Freiheit zu haben.Im Laufe der Zeit fanden sich Modedesigner , die mit neuen Variationen  auf den Markt kamen und das Kleidungsmilieu öffneten. Ab 2012 entstand die Kollektion POOSH, deren Stoffe und Schnitte moderner wurden.
  • Freigegeben in Frauen