Unterirdisches Depot von Geschossen

Empfehlung Unterirdisches Depot von Geschossen

Reuters teilt mit: Das iranische Regime enthüllt ein zweites unterirdisches Depot von Geschossen

Am Dienstag enthüllte das iranische Regime ein weiteres unterirdisches Lager von Geschossen; das staatliche Fernsehen zeigte präzisionsgesteuerte Emad-Geschosse. Die Vereinigten Staaten hatten,

so Reuters, dazu erklärt, daß sie atomare Sprengköpfe tragen könnten und mithin gegen eine im Jahre 2010 beschlossene Resolution des UN-Sicherheitsrates verstießen.

depot

Die staatliche Nachrichtenagentur TASNIM und ein Video des staatlichen Fernsehens berichteten, die unterirdische Anlage, die sich in den Bergen befinde und von den Revolutionsgarden des iranischen Regimes unterhalten werde, sei von dem Sprecher des Parlaments des Regimes, Ali Larijani, eröffnet worden. Ein entsprechendes Video mit der Dauer von einer Minute sei im vergangenen Oktober Material gefolgt, das ein neues unterirdisches Depot zeigte.

Die Vereinigten Staaten erklärten, die Emad, die das iranische Regime im vergangenen Oktober testete, könne einen atomaren Sprengkopf tragen; amerikanische Politiker erklären, Washington werde auf die Emad-Tests mit neuen Sanktionen gegen iranische Personen und Firmen, die mit dem Programm verbunden seien, antworten.